Artikel mit dem Tag "P53"



Das RAUMORDNUNGSVERFAHREN zur JURALEITUNG wurde am 12. Mai 2021 ERÖFFNET
Raumordnungsbehörden · 12. Mai 2021
Stellungnahmen der Öffentlichkeit bis spätestens 16. Juli 2021 abzugeben!!! "Die beteiligten Behörden, Verbände, Organisationen, Städte und Gemeinden sowie die Öffentlichkeit können sich bis zum 16. Juli 2021 zum Vorhaben äußern."

TenneT informiert | Virtual Informationroom und Bürgerfragestunde zum Raumordnungskorridor Juraleitung
Bürgerbeteiligung · 10. Mai 2021
Der Netzbetreiber TenneT hat nun die Antragsunterlagen für das Raumordnungsverfahren zur Aufrüstung der Juraleitung P53 an die Bezirksregierung Regensburg übergeben. Über den Antragsinhalt wurden Im Rahmen einer mehrstufigen Informationskaskade zunächst parlamentarische Vertreter des Bundes- und Landtages, dann Bürgermeister und Landräte, danach Bürgervereine, -initiativen und Interessengemeinschaften informiert. Nun soll die breite Öffentlichkeit informiert werden.

Bürgerverein Kornburg veranstaltet Demo zur Juraleitung
Demonstration · 08. Mai 2021
Eindrücke von der Demo in Kornburg, Anfang Mai 2021, veranstaltet von dem Bürgerverein Kornburg zur Stromtrasse Juraleitung. Die Stromleitung soll ohne Einhaltung medizinisch notwendiger Mindestabstände von 220 kV auf 380 kV auf die 6-fache Stromstärke mit Verzehnfachung der Leistungskapazität durch Nürnberger Wohngebiete geführt werden. Anbei auch das Vortragsskript der BI-Allianz P53.

Bürgermeister · 18. November 2020
Sowohl zu Höchstspannungsleitungen als auch zu Erdverkabelungen sollen Mindestabstände künftig als verpflichtendes Ziel festgelegt werden. Dieses Anliegen der Stadt Nürnberg unterstützt jetzt auch der Bayerische Städtetag, der diese Forderung in die anstehende Novellierung des Landesentwicklungsprogramms Bayern (LEP) einbringen wird.

Bürgerbeteiligung · 12. November 2020
Die Mitgliedsorganisationen der BI-Allianz P53 haben das Dokument gemeinsam erstellt und am 12. November 2020 an den Netzbetreiber TenneT, das Staatsministerium für Wirtschaft und Energie, München sowie an die raumordnenden Behörden, die Bezirksregierungen Regensburg und Ansbach übermittelt.

Bayerischer Landtag · 02. November 2020
Bei dem Anruf erlebten wir einen sehr engagierten Landtagsabgeordneten, der sich sehr für die Juraleitung und an unseren Standpunkten interessiert zeigte. Er teilt unsere Meinung, dass es zur Juraleitung großen Gesprächs- und Handlungsbedarf gibt.

Bayerische Staatsforsten · 26. Oktober 2020
Die BI-Allianz P53 tauschte sich mit dem Forstbetriebsleiter Johannes Wurm von den Bayerischen Staatsforsten über mögliche Konsequenzen analog der bislang veröffentlichten Trassenverlaufsvarianten für den Nürnberger Reichswald im nördlichen Planungsabschnitt der Juraleitung aus.
Bürgermeister · 16. Oktober 2020
Oberbürgermeister Peter Reiß ergriff die Initiative und brachte im Bürgerhaus in Schwabach die drei auf Schwabacher Stadtgebiet zur Juraleitung tätigen Bürgerinitiativen sinngemäß an einen runden Tisch. Konnten Fortschritte erzielt werden?
Der Hauptkonflikt des geplanten Ersatzbaus der Juraleitung betrifft aus Sicht der Fachbehörde AELF unmittelbar die Waldfläche und mittelbar die landwirtschaftliche Fläche über die Einrichtung von Ersatzflächen für verlorengehende (zu rodende) Waldfläche.
Stadtrat · 29. September 2020
Herr Sahin von der Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen ist Mitglied im Wirtschafts- und Bauausschuss des Nürnberger Stadtrates. Er teilt unsere Ansicht, dass umgehend ein städte- und landkreisübergreifender Austausch in der Sache Juraleitung stattzufinden hat.

Mehr anzeigen