Unsere Maßnahmen

Information und verbindlicher Dialog -                                     mit der Politik und TenneT

Bisher 3 Arbeitstreffen mit TenneT und Heimatministerium sowie Bezirksregierungen

(Zielvermittlung | Sicherstellung der frühzeitigen und völkerrechtskonformen Einbindung in den Planungsprozess| Waldüberspannung als eine Lösungsoption).

Explizit KEINE „strategische Einbindung“ von Bürgerinitiativen durch TenneT, sondern ein von uns initiiertes Dialogformat um unsere Standpunkte und Ziele mit dem Übertragungsnetzbetreiber in Begleitung des Ministeriums intensiv und vor allem diskursiv

zu erörtern.

Kontakt in den Bayerischen Landtag

Kontakt zu Land- und Kreisräten

Kontakt zu Bürgermeistern und Gemeinderäten

Kontakt zu Bund Naturschutz

Einbindung weiterer Gemeinden (z.B. Pyrbaum, Berngau, Mühlhausen)

Betroffenheit = eine maßgebliche Einheit im Diskurs mit dem Ministerium